Die Azoren - São Miguel

Die Azoren erleben

Lost Places – Die Natur gewinnt immer

Da, wo es das ganze Jahr über warm ist und immer die Feuchtigkeit das Wachstum der Pflanzen erlaubt, holt sich die Natur auch schnell verlassene Gebäude – auch Lost Places – zurück. Hier zeigen wir einige solcher Lost Places, die aus verschiedenen Gründen einen Besuch wert sind.

Wo der Sprudel aus der Erde kommt

Auch wenn es heute nicht mehr so erscheint, war dieser Ort in Lombadas einmal eine arbeitende „Mineralwasserfabrik“. Nun gut, Fabrik musste man sicher im Kontext der Größe der Insel betrachten, aber dennoch wurde hier einiges an Wasser abgefüllt. Das Besondere, und das ist bis heute so, ist, dass das Wasser hier durch den vulkanischen Boden, durch den es fließt, so stark mit Kohlensäure angereichert ist, dass es als fertiges Sprudelwasser aus den alten Abfüllleitungen kommt.

Mineralwasser aus dem Boden
Mineralwasser direkt aus dem Boden

Nun hat das Wasser nicht nur den Sprudel gleich mit dabei, sondern ist auch extrem mineralreich und besonders reich an Eisen. Geht man am Fluss ein wenig flußaufwärts,  kann man die roten Eisenablagerungen gut sehen.

Eisen verfärbt das Wasser rot
Eisen verfärbt das Wasser rot

Ein weiteres Highlight hier ist sicher auch der Weg zum Ziel. Die enge Straße, die nur an wenigen Stellen Ausweichstellen für den Gegenverkehr hat, sollten Sie vorsichtig befahren und das Fotografieren der grandiosen Aussicht lieber dem Beifahrer überlassen.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2020 Die Azoren – São Miguel

Theme von Anders Norén  Powered by Quasiris GmbH