Die Azoren - São Miguel

Die Azoren erleben

Autofahren auf den Azoren

Was ist anders

Das Autofahren auf den Azoren ist an sich nicht wirklich viel anders als in anderen Ländern auch. Einige Kleinigkeiten können wir Ihnen hier aber vielleicht trotzdem mitgeben, damit Sie Ihren Urlaub ohne Stress und sicher genießen können.


Wenn Ihnen die Azoren gefallen und Sie selbst gern einmal etwas Zeit auf São Miguel verbringen möchten, würden wir uns freuen, Sie in unserem Ferienhaus begrüßen zu dürfen. Hier erfahren Sie mehr. 
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Wünsche? Dann können Sie uns gerne unter den hier angegebenen Kontaktdaten erreichen.

Wie an anderen Stellen auch, fahren die einheimischen Autofahrer häufig etwas forscher als die Besucher der Insel. Da die Autos (außer die Mietwagen) auf den Azoren häufig deutlich älter und häufig auch mehr beladen sind als z.B. in Deutschland, sollten Sie damit rechnen, dass Bremswege länger sein können.

Der größte Unterschied, an den auch wir uns immer wieder gewöhnen müssen, ist das Verhalten in Kreisverkehren. Zum Einen wird hier wenig geblinkt, aber viel wichtiger: Jeder erwartet, dass man, wenn man nicht die erste Ausfahrt nimmt, die linke Spur durch den Kreisverkehr verwendet. Auch wenn es nach Aussage unserer Freunde auf der Insel nirgends geschrieben steht, ist es sehr gefährlich, auf der rechten Spur nicht die nächste Ausfahrt zu nehmen! Sowohl die in den Kreisverkehr Hereinfahrenden als auch die an späteren Abfahrten ausfahrenden Fahrer werden nicht damit rechen.

Ein weiterer wichtiger Unterschied ist der Viehtrieb. Vor allem wenn Sie die sehr viel schöneren Straßen durch das Inselinnere nehmen, müssen Sie immer damit rechnen, dass hinter der nächsten Kurve eine Herde Kühe auf der Straße gerade die Weide wechselt.

Kühe auf der Straße

Was Ihnen beim Autofahren sicher selbst auffallen wird, sind die häufig recht engen Straßen. Diese gibt es zum einen in den Städten, dort passen aber immer noch geparkte Autos an den Straßenrand, und zum Anderen im Inselinneren. Die Strecke zum Pico da Vara oder zur verfallenen Mineralwasserfabrik sind Beispiele für solche recht schmalen Strecken.

Strecke beim Pico da Vara

Übrigens, anders als auf dem Festland gibt es auf den Azoren keine mautpflichtigen Straßen.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2020 Die Azoren – São Miguel

Theme von Anders Norén  Powered by Quasiris GmbH