Die Azoren - São Miguel

Die Azoren erleben

Maia – Mitten auf der 10. Insel

Maia ist eine kleiner hübscher Ort, mit selbst für die Verhältnisse von São Miguel sehr engen Straßen im Bereich des Hafens. Wenn Sie hierher kommen, sollten Sie Ihr Auto am Besten in der Nähe der Schule abstellen und den Ort zu Fuß erkunden. Außer dem Ort selbst lassen sich von hier aus auch einige Erkundungen in die Umgebung starten. Zum Beispiel beginnt hier direkt oberhalb des Hafens der Weg in Richtung Praia da Viola. Am Weg entlang zeigen Bilder die für diese Gegend typische historische Lebens- und Arbeitsweise. Dass diese noch gar nicht allzu weit in der Vergangenheit liegen, können Sie z.B. hier sehen:

Ernte zwischen Maia ind Praia da Viola
Ernte nahe Maia

Entlang des Wegs erreicht man zudem unterschiedliche alte Gebäude und hat einen sehr schönen Ausblick auf Maia und den Ozean. Typisch für diese Gegend ist die steile und aus großen Steinen bestehende Küste, der man die Kraft des Ozeans gut ansehen kann. Ein kleinen Eindruck dessen können Sie sich mit diesen Bildern verschaffen. Einen Besuch können Sie natürlich nicht ersetzen.

Folgen Sie dem Wanderweg noch etwas weiter an der Praia da Viola vorbei, gelangen Sie zur Ruine einer alten Mühle am östlichen Zugang zur Praia da Viola. Hier mündet ein kleiner Fluss, der früher die Mühle angetrieben hat über einen Wasserfall in den Ozean. Im Boden können Sie noch die alten Mühlsteine finden.

Wenn Sie auf dem Rückweg hungrig sind, können Sie in Maia auch ein gutes Essen genießen. Das Restaurant “O Sagitário” lädt dazu geradezu ein. Vom Hafen aus kommend gehen Sie einfach die Straße 100m gerade den Berg hinauf. Das Restaurant befindet sich direkt hinter der Kirche links. Das Besichtigen der „Igreja do Espírito Santo“ lohnt sich im Übrigen auch wenn Sie keinen Hunger haben. Die Kirche existiert mit mehreren Umbauten bereits seit 1522.

Ganz in der Nähe können Sie auch Tee aus Europas einzigem Teeanbaugebiet genießen. Bei Chá Gorreana können Sie den Tee aber nicht nur trinken und kaufen, sondern auch einen Einblick in die Herstellung gewinnen.

Chá Gorreana
Chá Gorreana

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2020 Die Azoren – São Miguel

Theme von Anders Norén  Powered by Quasiris GmbH