Die Azoren - São Miguel

Die Azoren erleben

Tee aus Europa

Dass Tee eine lange Geschichte hat, die in China bis in die Zeit vor Christus zurückreicht, ist wohl jedem bekannt. Und auch in Europa reicht die Teekultur bis in das 17Jh. zurück. Dass Tee aber in Europa nicht nur genossen, sondern auch angebaut und verarbeitet wird, ist nicht überall bekannt. Und gleich zwei Fabriken mit einer langen Geschichte (Chá Gorreana und Chá Porto Formoso), die bis heute Tee herstellen, können Sie auf São Miguel besuchen und sich natürlich auch einen eigenen Eindruck von der Qualität des Tees machen.

Hortensien an der Teeplantage "Chá Porto Formoso"
Hortensien an der Teeplantage „Chá Porto Formoso“

Beide Fabriken liegen nur wenige Kilometer voneinander entfernt und beide Fabriken haben ihren eigenen Charm. Ein Besuch lohnt sich aus mehreren Gründen. Neben dem Tee selber können Sie historische und aktuelle Maschinen besichtigen, die Ihnen einen Einblick in die Teeherstellung geben. Außerdem können Sie den Ausblick zum Ozean und den Bergen über die Teeplantagen geniessen. Bei einer kurzen Führung können Sie zudem die ein oder andere Frage stellen.

Die TeePlantage Chá Gorreana

Die Teefabrik Chá Gorreana liegt an der Hauptstraße zwischen Maia und São Brás.

Tee aus der angrenzenden Plantage gibt es bei Chá Gorreana in unterschiedlichen Formen und Qualitäten.
Ob schwarzer oder grüner Tee, bei Chá Gorreana finden Sie etwas.

Rings um die Fabrik können Sie die Teeplantagen leicht an den parallel angepflanzten Teesträuchern erkennen. Die Sträucher haben das gesamte Jahr über eine leuchtend grüne Farbe.

Die Teeplantage von Chá Gorreana sind gut an dem speziellen Muster zu erkennen.
Teeplantage von Chá Gorreana

In der Fabrik sind eine Vielzahl unterschiedlicher Maschinen zu sehen. Diese dienen zum „Rollen“, Trocknen und Sortieren der Teeblätter in die unterschiedlichen Qualitätsklassen.

Manchmal finden Führungen durch die Fabrik statt, manchmal können Sie einfach den Rundgang alleine gehen, der am Ende zu einem Raum führt, in dem Sie den Tee probieren können.

Hier können Sie einen Film über die Geschichte des Teeanbaus sehen.
Hier können Sie einen Film über die Geschichte des Teeanbaus sehen.

Am Ausgang können Sie in einem kleinen Laden neben dem Tee auch Andenken, Kleinigkeiten wie Eis oder Kaffee kaufen und sich abschließend noch einen Film über die Teeproduktion ansehen.

Die Teefabrik Chá Porto Formoso

Logo der Teeplantage "Chá Porto Formoso"
Logo der Teeplantage „Chá Porto Formoso“

Chá Porto Formoso liegt ganz in der Nähe ebenfalls an der Hauptstraße in Höhe von Porto Formoso. Besonders gefallen hat uns hier der parkähnliche Eingangsbereich, der direkt hinter dem Eingangstor beginnt. Entlang einer Wand mit einem hübschen Wasserbecken führt der Weg durch eine kleine Platanen-Allee.

Weg zur Teeplantage "Chá Porto Formoso"
Weg zur Teeplantage „Chá Porto Formoso“

Nach einem kurzen Film über die Teeplantage wurden wir bei einer kurzen Führung durch die verschiedenen Räume mit den unterschiedlichen Maschinen geleitet.

Am Ende der Führung werden die Besucher eingeladen, den Tee zu probieren. Wenn Sie möchten, können Sie dann den Tee oder andere Kleinigkeiten kaufen. Hier gab es bei unserem letzten Besuch sogar Setzlinge, wenn Sie Ihr Glück im Teeanbau selbst versuchen möchten.

Ein abschließendes Wort von uns zu den Teeplantagen

Niemand drängt Sie in einer der beiden Fabriken dazu, etwas zu kaufen. Vielleicht finden Sie aber dennoch etwas, was Ihnen gefällt. Ohne Besucher, die in den Fabriken etwas kaufen, funktioniert es nicht. Bringen Sie doch einfach jemandem, den Sie mögen, einen Tee aus Europa mit.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2020 Die Azoren – São Miguel

Theme von Anders Norén  Powered by Quasiris GmbH